Jugendkoordination Gemeinde Ahrensfelde

Sie befinden sich hier: jugendarbeit-ahrensfelde.deAktuelles / Aktuelle Meldungen / Partnerschaft erneuert –... 

Ergänzende Information

Informationen

#Jugend

Partnerschaft erneuert – Friedrich-von-Canitz-Grundschule und Jugendarbeit des AWO Kreisverbandes Bernau e.V. frischen Kooperationsvereinbarung auf

16.04.2019
|
Quelle: Jugendarbeit Ahrensfelde
Die Jugendarbeit der Gemeinde Ahrensfelde in Trägerschaft des AWO Kreisverbandes Bernau e.V. und die Friedrich-von-Canitz-Grundschule haben ihre Zusammenarbeit erneut schriftlich besiegelt. Die Kooperationsvereinbarung vom Juni 2014 wurde nach gemeinsamer Überarbeitung im März 2019 von Schulleiterin Patricia Franke und AWO-Bernau-Geschäftsführer Frank Peters unterzeichnet. 

Die Ziele der Zusammenarbeit, die aus der gültigen Jugendhilfeplanung abgeleitet wurden, sehen die Stärkung und Förderung der sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler und die sozialpädagogische Unterstützung der Jugendförderung vor. Beide Seiten sehen die Notwendigkeit einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zum Wohle der Schülerinnen und Schüler. Die Herausforderungen des schulischen Alltags können gemeinsam besser bewältigt werden. Neben dem schulischen Druck stehen die Schülerinnen und Schüler vielfältigen sozialen, emotionalen und persönlichen Entwicklungsaufgaben gegenüber. Diese werden aufgrund der Zeit - die sie überwiegend im Kontext Schule verbringen - geleistet. Sie dabei zu unterstützen, zu begleiten und zu fördern, ist eine wichtige und zentrale Aufgabe, die auch in Zukunft in Form der beschlossenen Zusammenarbeit von Schule und Jugendarbeit gemeinsam getragen wird. Beide Partner haben sich in der aktualisierten Version auf wichtige Punkte der Zusammenarbeit verständigt. So ermöglicht die Kooperation auch weiterhin die Sicherstellung langjähriger Projekte wie die Streitschlichterausbildung in den 4. Klassen sowie die Begleitung der ausgebildeten Streitschlichterinnen und Streitschlichter in den Klassen 5 und 6. Aber auch soziale Trainings zur Förderung der Teamstruktur, Gruppendynamik und Kommunikation sowie Projekttage zur Wertentwicklung, Entwicklung von Medienkompetenzen und Lebenskompetenzen werden durch die Vereinbarung ermöglicht. Die Personalkosten für die eingesetzten Jugendförderer und die Jugendkoordination werden aus einem Landesprogramm sowie Mitteln des Landkreises Barnim und der Gemeinde Ahrensfelde finanziert.