Jugendkoordination Gemeinde Ahrensfelde

Jugendarbeit in der Gemeinde Ahrensfelde

Der AWO Kreisverband Bernau e.V. ist Träger von 2 Fachkräften der Jugendförderung sowie der Jugendkoordination Ahrensfelde. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen zu Tätigkeitsfeldern und Kontakten der Jugendarbeit Ahrensfelde sowie zu den Einrichtungen und den aktuellen Jahresterminen. Zögern SIe nicht uns bei Fragen zu kontaktieren. 

Aktuelles

Weihnachtsbacken (4).JPG
05.12.2019

Frohe Weihnachten

Liebe Kinder, Jugendliche, Eltern, Partner der Jugendarbeit und Interessierte,

das Jahr 2019 geht zu Ende und wir wollen Danke sagen für ein unvergessliches und mit vielen Erlebnissen gespicktes Jahr! Wir haben schöne Erinnerungen an Projekte, Ferienprogramme und Jugendclubzeiten. Ein großes Dankeschön gilt dafür den Ehrenamtlichen, die viele Projekte und Öffnungszeiten unterstützt/
gewährleistet haben! Danke an Birgit, Caro, Dustin, Nico, Roxi, Daniel, Marco, Tobi und Peggy! Ebenso wollen wir unseren Kooperationspartnern danken, mit denen wir auch 2019 wieder vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche der Gemeinde schaffen konnten. Unter anderem danken wir der Grundschule „Friedrich-von-Canitz“ für die wertvolle Zusammenarbeit im Kotext Schule.

Wir danken der Gemeinde Ahrensfelde für Ihre Unterstützung auf allen Ebenen. 

Vom 16.12.2019 bis 3. Januar 2020 gehen die Jugendclubs in die Winterschließzeit. Wir wünschen Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und ruhige Feiertage mit der Familie!

Wir starten am 6. Januar mit folgenden Öffnungszeiten:
Montag:  Ahrensfelde Donnerstag u. Freitag:  Eiche
Montag bis Mittwoch, Freitag: Lindenberg

Euer Team der Jugendarbeit Ahrensfelde: Annika, Antje und Lucas
20.05.2019Stromkästen passen sich der Umgebung an - aus grau wird bunt!
Die Stromkästen im Kleingartenverein „Am Ahrensfelder Berg e.V.“ haben sich farblich nun der Frühjahrsbegrünung angepasst. Aufgrund der positiven Resonanz des letzten Graffitiprojektes fand in diesem Jahr ein weiteres Projekt dieser Art statt. Frau Egler vom Kleingartenverein ist durch einen Presseartikel darauf aufmerksam geworden und hat angefragt, ob die jungen Künstler die Stromkästen auf dem Gelände verschönern möchten. Der Jugendförderer der Gemeinde Ahrensfelde Rick Gläske vom AWO Kreisverband Bernau e.V. war sofort begeistert von dieser Idee und leitete die Anfrage weiter an die Kinder und Jugendlichen aus den Jugendclubs der Gemeinde Ahrensfelde. So fand sich rasch eine Truppe von acht aufstrebenden jungen Künstlern zusammen. Nach zwei Trainingseinheiten auf dem Gelände des Jugendclubs Ahrensfelde, in denen sich die Jungen und Mädchen vorerst an OSB Platten ausprobiert hatten, wurden auch schon die ersten Stromkästen mit farbenfrohen Motiven verschönert. An insgesamt drei Terminen trafen sich die jungen Sprayer in der Kleingartensiedlung. Am so entstandenen Ergebnis erfreuten sich nicht nur die Kinder und Jugendlichen selbst, sondern auch die Gärtner. Diese schauten zuerst skeptisch über den Zaun, konnten sich am Ende jedoch für die entstandenen Kunstwerke begeistern. Die benötigten Farben und die Schutzausrüstung wurden vom Kleingartenverein finanziert.
Die Kinder und Jugendlichen haben in mehreren Projekten ihr Interesse an öffentlichen Graffitiplätzen signalisiert. Weitere Projekte könnten diesem Interesse Rechnung tragen. Wer sich für Graffitikunst interessiert, kann sich an Rick Gläske (Telefon: 01706814463) in den Jugendclubs Ahrensfelde oder Eiche wenden.
16.04.2019Partnerschaft erneuert – Friedrich-von-Canitz-Grundschule und Jugendarbeit des AWO Kreisverbandes Bernau e.V. frischen Kooperationsvereinbarung auf
Die Jugendarbeit der Gemeinde Ahrensfelde in Trägerschaft des AWO Kreisverbandes Bernau e.V. und die Friedrich-von-Canitz-Grundschule haben ihre Zusammenarbeit erneut schriftlich besiegelt. Die Kooperationsvereinbarung vom Juni 2014 wurde nach gemeinsamer Überarbeitung im März 2019 von Schulleiterin Patricia Franke und AWO-Bernau-Geschäftsführer Frank Peters unterzeichnet. Die Ziele der Zusammenarbeit, die aus der gültigen Jugendhilfeplanung abgeleitet wurden, sehen die Stärkung und Förderung der sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler und die sozialpädagogische Unterstützung der Jugendförderung vor. Beide Seiten sehen die Notwendigkeit einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zum Wohle der Schülerinnen und Schüler. Die Herausforderungen des schulischen Alltags können gemeinsam besser bewältigt werden. Neben dem schulischen Druck stehen die Schülerinnen und Schüler vielfältigen sozialen, emotionalen und persönlichen Entwicklungsaufgaben gegenüber. Diese werden aufgrund der Zeit - die sie überwiegend im Kontext Schule verbringen - geleistet. Sie dabei zu unterstützen, zu begleiten und zu fördern, ist eine wichtige und zentrale Aufgabe, die auch in Zukunft in Form der beschlossenen Zusammenarbeit von Schule und Jugendarbeit gemeinsam getragen wird. Beide Partner haben sich in der aktualisierten Version auf wichtige Punkte der Zusammenarbeit verständigt. So ermöglicht die Kooperation auch weiterhin die Sicherstellung langjähriger Projekte wie die Streitschlichterausbildung in den 4. Klassen sowie die Begleitung der ausgebildeten Streitschlichterinnen und Streitschlichter in den Klassen 5 und 6. Aber auch soziale Trainings zur Förderung der Teamstruktur, Gruppendynamik und Kommunikation sowie Projekttage zur Wertentwicklung, Entwicklung von Medienkompetenzen und Lebenskompetenzen werden durch die Vereinbarung ermöglicht. Die Personalkosten für die eingesetzten Jugendförderer und die Jugendkoordination werden aus einem Landesprogramm sowie Mitteln des Landkreises Barnim und der Gemeinde Ahrensfelde finanziert.

Ergänzende Information

Informationen